Hotel und Restaurant Kurhaus am Burgsee in Bad Salzungen. – ../../fileadmin/_migrated/pics/hotel-bad-salzungen-19-richtig.jpg

Reservierung

Direkt-Buchung »

Reservierungsanfrage

Geschichte

  • Hotel und Restaurant Kurhaus am Burgsee in Bad Salzungen. – ../../fileadmin/_migrated/pics/hotel-kurhaus-092330.JPG
  • Hotel und Restaurant Kurhaus am Burgsee in Bad Salzungen. – ../../fileadmin/_migrated/pics/hotel-kurhaus-092428.JPG
  • Hotel und Restaurant Kurhaus am Burgsee in Bad Salzungen. – ../../fileadmin/_migrated/pics/hotel-kurhaus-092536.JPG
  • Hotel und Restaurant Kurhaus am Burgsee in Bad Salzungen. – ../../fileadmin/_migrated/pics/hotel-kurhaus-092630.JPG
  • Hotel und Restaurant Kurhaus am Burgsee in Bad Salzungen. – ../../fileadmin/_migrated/pics/hotel-kurhaus-092718.JPG
  • Hotel und Restaurant Kurhaus am Burgsee in Bad Salzungen. – ../../fileadmin/_migrated/pics/hotel-kurhaus-092827.JPG
  • Hotel und Restaurant Kurhaus am Burgsee in Bad Salzungen. – ../../fileadmin/_migrated/pics/hotel-kurhaus-092923.JPG
  • Hotel und Restaurant Kurhaus am Burgsee in Bad Salzungen. – ../../fileadmin/_migrated/pics/hotel-kurhaus-093356.JPG
  • Hotel und Restaurant Kurhaus am Burgsee in Bad Salzungen. – ../../fileadmin/_migrated/pics/hotel-kurhaus-093442.JPG
  • Hotel und Restaurant Kurhaus am Burgsee in Bad Salzungen. – ../../fileadmin/_migrated/pics/hotel-kurhaus-093535.JPG
  • Hotel und Restaurant Kurhaus am Burgsee in Bad Salzungen. – ../../fileadmin/_migrated/pics/hotel-kurhaus-093629.JPG
  • Hotel und Restaurant Kurhaus am Burgsee in Bad Salzungen. – ../../fileadmin/_migrated/pics/hotel-kurhaus-093719.JPG
  • Hotel und Restaurant Kurhaus am Burgsee in Bad Salzungen. – ../../fileadmin/_migrated/pics/hotel-kurhaus-093816.JPG
  • Hotel und Restaurant Kurhaus am Burgsee in Bad Salzungen. – ../../fileadmin/_migrated/pics/hotel-kurhaus-093923.JPG
  • Hotel und Restaurant Kurhaus am Burgsee in Bad Salzungen. – ../../fileadmin/_migrated/pics/hotel-kurhaus-094146.JPG
  • Hotel und Restaurant Kurhaus am Burgsee in Bad Salzungen. – ../../fileadmin/_migrated/pics/hotel-kurhaus-094229.JPG
  • Hotel und Restaurant Kurhaus am Burgsee in Bad Salzungen. – ../../fileadmin/_migrated/pics/hotel-kurhaus-094404.JPG

Die Salzstadt Salzungen machte zwar schon im Mittelalter von sich reden, doch erst als Kurort begründete sie ihren Ruhm. Im Jahre 1851 eröffnete man hier das erste Kurhaus im Gebäude der ehemaligen Zuckerfabrik, die hier 1833 entstanden war. Der Standort war günstig, da sich das Seegewässer billig für die Rübenwäsche eignete und auch die Fabrikabwässer verkraften konnte. Aber die Ackerflächen der Umgebung waren zur karg für den Zuckerrübenanbau, und schon nach 10 Jahren machte die Fabrik pleite.

Mit viel Handwerkerfleiß und Geschmack entstand aus dem großen Betriebsgebäude ein modernes Kurhotel. Die faszinierende Fassade, der schöne Saal im Erdgeschoss und das „Konservations-, Spiel- und Lesezimmer“ erfüllten selbst gehobene Bedürfnisse. Auch eine Arztpraxis war vorhanden. Die 28 Logierzimmer befanden sich im Obergeschoß, von wo man den Blick auf den See genießen konnte. Uferterrasse, Konzertgarten und Bootssteg zum Gondeln ergänzten das Angebot. Es entstand eine Promenade mit Allee und Parkanlagen um den See. Kaum ein anderer Kurort konnte derartiges bieten. 

Das Milieu am Burgsee hatte sich wesentlich verändert. Fein geputzte Damen und elegante Herren flanierten nun hier. Da die Stadt bis 1887 noch nicht über eine Wasserleitung verfügte, wurde die große Wäsche meistens noch am See gewaschen und gespült. Ein großer Bleichrasen nach dem Steinbruch war bei sonnigem Wetter immer von großen Bettlaken belegt.

1903 erholten sich in der Sommersaison über 2700 Kurgäste in Bad Salzungen. Wegen ihres schönen Burgseepanoramas war die Stadt Bad Salzungen, die seit 1923 ihren werbekräftigen Beinamen tragen durfte, weithin bekannt. Dem Unterhaltungsbedürfnis der Gäste wurde ebenfalls Genüge getan. Das neue Kurtheater, errichtet 1907, und die ebenfalls im neubarocken Stil gestaltete Konzerthalle boten klassische Schauspiele und Konzerte.

1926 wurde der Kurgarten noch um einen Musikpavillon ergänzt, der aber 1938, ebenso wie das Kurtheater, dem Bau des neuen Kurhauses weichen musste. Ein Kurhausfestsaalgebäude ersetzte das alte Kurtheater.

Von 1937 – 1945 war Bad Salzungen „Staatsbad“. Das alte Kurhaus wurde noch im Winter 1937 abgerissen. Für das neue, größere Kurhaus-Gebäude musste der Wasserspiegel des Burgsees abgesenkt werden und Aufschüttungen am Ufer erfolgen. Das Äußere des Kurhauses musste der „Baukultur des Dritten Reiches“ entsprechen. Am 24. Mai 1939 erfolgte die Eröffnung des neuen Kurhauses . Erst nach dem Krieg konnten Wandelhalle und Konzertplatz fertig gestellt werden.
Zu DDR- Zeiten war Bad Salzungen „Volksheilbad“. Bis zu 9.700 Patienten, davon bis zu 1.200 Kinder wurden jährlich von etwa 350 Mitarbeitern hier behandelt. 1983 gehören 25 Gebäude zur Kureinrichtung der Kreisstadt Bad Salzungen. Die meisten davon damals schon über 100 Jahre alt. Im Herbst 1981 begannen die ersten Rekonstruktionsmaßnahmen im Kurhaus am Burgsee.  1983 wurde der Bäderflügel saniert und die Patientenzimmer einer Schönheitskur unterzogen.  Das Café erstrahlt in neuem Glanz. Garderobe, ein Münzfernsprecher sowie eine Rezeption sind Neuerungen für die Kurgäste. Auch die Sanierung der Außenfassade ist bis August 1983 abgeschlossen. 1989 wurde das Kurhaus wiederholt saniert und die Außenanlagen umgestaltet.

1990 beauftragt die Thüringer Landesregierung als Eigentümer der Kureinrichtungen – sie ist Rechtsfolger der ehemaligen Räte der Bezirke – eine Consult-Firma mit der Privatisierung. Die weitere Nutzung des Gebäudes ist zu diesem Zeitpunkt ungewiss. Ein Jahr später eröffnet das Kurhaus nach einer Generalüberholung als Rehabilitationsklinik wieder seine Pforten. Träger ist zu diesem Zeitpunkt noch das Land Thüringen. Nach einem neuen Träger wird weiter gesucht. Auch die Asklepios-Kliniken GmbH mit Sitz in Kronberg/Taunus ist 1991 schon im Gespräch. 

Zum 1. April 1993 gingen Kurhaus und Hufeland-Klinik offiziell in die Trägerschaft der Asklepios-Kliniken GmbH nun als „Asklepios Burgseeklinik Bad Salzungen (Haus I und II)“ über.

Im März 1994 wird der Bauantrag für die Erweiterung des Südflügels um 30m und weitere 40 Zimmer eingereicht. Im Dezember wird zu diesem Antrag über einen alternativen Umbau des Kurhaus-Festsaals nachgedacht, der wiederum 80 weitere Reha-Betten beherbergen soll. Der Kurhaus-Festsaal wird im Januar 1996 abgerissen. Auf Grund der Rehakrise mit vielen Klinikschließungen, bedingt durch die Beschlüsse der damaligen Bundesregierung fiel der Neubau dieser Situation zum Opfer. 

Am Pfingstsonntag 1998 wird aus dem ehemaligen Kurhaus-Café nach aufwendigen Sanierungsarbeiten das heutige Kurhaus - Restaurant eröffnet. Das Restaurant bietet nun knapp 100 Sitzplätze, die Terrasse 100 Sitzplätze mit Blick zum See, der Clubraum kann von bis zu 25 Personen für Tagungen, Feiern oder Seminare genutzt werden, im Raum Falkenstein finden bis zu 60 Personen Platz für die unterschiedlichsten Anlässe.

Im August 2000 eröffnet nach umfangreichen Umbauarbeiten das Kurhaus als "Asklepios Seeklinik" der Asklepios Burgseekliniken seine Pforten. 70 Betten stehen speziell für die Behandlung von Skoliosen und anderen Wirbelsäulenfehlformen zur Verfügung. Gleichzeitig öffnet das "Ambulante Physiotherapiezentrum" in der Asklepios Seeklinik.

2004 wird ein Teil des Hauses für den Hotelbetrieb freigegeben, 11 elegant eingerichtete Hotelzimmer stehen Urlaubern, Tagungs- und Kurgästen und Ruhesuchenden zur Verfügung.

2005 wurde mit einem Anbau ein weiterer Veranstaltungsraum hinzugefügt und die Grundlage für Tagungen, Seminare und Kongresse geschaffen, parallel dazu wurde die Restaurantküche vergrößert, um der erweiterten Sitzplatzkapazität und den stetig steigenden Besucherzahlen gerecht zu werden.

2008 erneuerte man das komplette Restaurantmobiliar inklusive der beliebten Terrasse. Diese wurde im Jahr 2010 durch eine Sonnenterrasse an der Seepromenade ergänzt und damit noch attraktiver gemacht.

Seit 2011 bietet das Kurhaus seinen Gästen und Besuchern einen neuen Wellnessbereich mit verschiedensten Massage- und Entspannungsangeboten.

Info und Buchung unter

(0 36 95) 65 30 00

Hotel Kurhaus am Burgsee